Suche

Besucher Heute 7

Monat 1330

Seit 01.01.2018 31389

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

 
Die Rebsorten

 

Weltweit gibt es ca. 8 - 10.000 Rebsorten. Nicht alle wrden für die Weinerzeugung angebaut und nicht alle ergeben gute Weine. Rund 2.500 sind weltweit zur Weinproduktion zugelassen, von Bedeutung sind jedoch nur einige hundert. Die Zahl der Rebsorten, die überregional (international) angebaut werden liegt unter 100. Ihre Unterschiedlichkeit - optisch und geschmacklich - ergeben  zusammen mit Böden, Klima und Ausbau eine Vielzahl von unterschiedlichen Weinen, die im günstigsten Fall ihre Herkunft, ihr Terroir ausdrücken.

 

Wir streben bei dieser Seite keine Vollständigkeit an, sondern wählen interessante Rebsorten aus, insbesondere von Weinen, die wir besprechen.

 

Ende Juni im Südtiroler Weinmuseum in KalternBlauer Portugieser

 

Diese mittelfrüh austreibende, aber früh reifende Sorte stammt ursprünglich wohl aus Slowenien. Sie ist sehr ertragsstark und ergibt mäßig  farbintensive, tanninarme, fruchtige Weine, die früh trinkreif sind.

Weiterlesen ...

(C) Von Vbecart - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11886493Caladoc

 

Cassis ist berühmt für seine Weißweine: Frische, fruchtige Weine, perfekt zur Bouillabaisse. Immer wurden auch Roséweine gekeltert, aber jetzt gibt es ein paar Rote, die sehr gut sind und das aus einer eher unbekannten Rebsorte: Caladoc.

Weiterlesen ...

Chasselas

 

Diese Rebsorte ist weltweit verbreitet und die wichtigsde Rebsorte der West-Schweiz. Sie bringt dort sicher die besten Weine aus dieser Rebsorte hervor.

Weiterlesen ...

Corvina

 

Der vollständige Name "Corvina veronese" gibt bereits einen Hinweis auf die Herkunft und das Anbaugebiet. Sie ist die Hauptrebsorte für Valpolicella in seinen verschiedenen Spielarten und für den Bardolino.

Weiterlesen ...

Dornfelder


Benannt nach dem Gründer der Lehr- und Versuchsanstalt für Obst- und Weinbau in Weinsberg, war es das Ziel von August Herold mit dieser Kreuzung aus Herold- und Helfensteinerrebe einen dunkelfarbigen Deckwein zu erhalten.

Weiterlesen ...

Grenache noir

 

Text in Vorbereitung

Von Rosenzweig - Selbst fotografiert, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2922560Grüner Veltliner


Die Paraderebsorte Österreichs für rassig-fruchtige Weine. Ein besonderes Merkmal ist das sog. "Pfefferl" - eine mehr oder weniger starke pfeffrige Geschmackskomponente, die

Weiterlesen ...

Marzemino

 

Auch wenn sie in einigen anderen Gebieten angepflanzt wird, ist sie doch die Traube des Trentins - genauer der Vallagarina, die 10 km südlich von Trient beginnt und bis an die Provinzgrenze bei Ala Avio reicht. DNA-Analysen haben ergeben, dass sie verwandt ist mit der 2. autochthonen Rebsorte des Trentins, dem Teroldego, auf Grund einer natürlichen Kreuzung mit einer heute nicht mehr existierenden Sorte.

Weiterlesen ...

Nebbiolo

 

Text in Vorbereitung

(C) Von Interminatispazi - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=73291260Pecorino

 

Italienkenner werden stutzen bei dem Namen dieser weißen Rebsorte. Sie heißt in der Tat wie der Schafskäse. Angebaut wird sie in den Abruzzen und den Marken an der italienischen Ostküste. Sie ergibt sehr schön fruchtige, leicht säurebetonte Weine mit viel Frische und einem mineralischen Abgang und passt damit hervorragend zu leichten Vorspeisen und Meeresfrüchten.

Weiterlesen ...

Riesling

 

Text in Vorbereitung

(C) Weingut Familie Schuster WagramRoter Veltliner


Kein Rotwein, wie der Name nahelegt, sondern eine autochthone Rebsorte aus dem südlichen Mitteleuropa.

Weiterlesen ...

Grassnitzberg, Weingut Polz SüdsteiermarkSauvignon blanc

 

Die Weißweine aus der Sauvignon blanc Traube haben ihren Siegeszug erst in den letzten 40 Jahren angetreten. 1968 stand diese Rebe noch auf Platz 13 der weltweit meistangebauten Sorten, heute steht sie auf Platz 4.

Weiterlesen ...

Rebgarten oberhalb vom Kloster Neustift im Eisacktal/SüdtirolSilvaner


Diese Rebsorte bedeckt in Deutschland rund 5% der Rebfläche, größtes Anbaugebiet mit 9% der Rebfläche ist Rheinhessen. Leitrebsorte ist der Silvaner jedoch in Franken, wo er sicher mit die besten Weine aus dieser Traube hervorbringt und rund 20% Anteil an der Rebfläche hat. Sehr gute Weine kommen jedoch z.B. auch aus dem Elsaß und dem Eisacktal in Südtirol.

Weiterlesen ...

Spätburgunder - Pinot noir - Blauburgunder

 

Unserer Meinung nach die Rotweintraube, die die größten - zumindest die feinsten - Rotweine hervorbringt, aber

Weiterlesen ...

 Copyright Chrisada Sookdhis über WikiSyrah

 

Die Syrahtraube ist eine Rebsorte, die in den letzten beiden Jahrzehnten sehr an Boden gewonnen hat. Dies liegt daran, dass sie kräftig in der Farbe, aromareich und würzig ist und sich sowohl reinsortig, als auch zum Verschnitt eignet.

Weiterlesen ...

Source: Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI), Federal Research Centre for Cultivated Plants, Institute for Grapevine Breeding Geilweilerhof - 76833 Siebeldingen, GERMANYTauberschwarz

 

Nein keine neue Modefarbe, keine Marihuana-Sorte von der Tauber und auch kein Schreibfehler, sondern eine uralte, fast verschwundene autochthone Rebsorte an der Tauber, die fröhliche Urständ feiert.

Weiterlesen ...

Trebbiano di Lugana

 

Text in Vorbereitung

Trebbiano di Spagna

 

Text in Vorbereitung

Vernatsch


Der Vernatsch ist die autochthone Rebsorte Südtirols (italienisch: Schiava). Die Rebsorte ergibt frische, fruchtige Weine mit nicht zu hohen Alkoholgraden. Bei entsprechender Ertragsbegrenzung der reichtragenden Sorte entstehen durchaus beachtenswerte Weine, die den Vorteil haben, dass man sie leicht gekühlt gastronomisch sehr vielseitig einsetzen kann:

Weiterlesen ...

Von Anachronist - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4629957Viognier

 

Eine der extravagantesten Rebsorten, die bis Anfang der 70er Jahre fast verschwunden war. Nur an der der nördlichen Rhône in Condrieu und Château Grillet wurden insgesamt noch 13,7 ha angebaut. Dort werden aus ihr auch nach wie vor die wertvollsten Weine gekeltert.

Weiterlesen ...

Welschriesling

 

Diese hauptsächlich im Südosten Europas angebaute Rebsorte ist trotz des Namens nicht verwandt mit dem Riesling. Die italienische Bezeichnung unterscheidet den Riesling renano (Rheinriesling) vom Riesling italico (Welschriesling). Dies könnte ein Hinweis auf seine Herkunft sein, die ist aber nach wie vor völlig ungeklärt.

Weiterlesen ...

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen unter den Datenschutzhinweisen.