Suche

Besucher Heute 14

Monat 988

Seit 01.01.2018 12710

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben zum 31.12.2017 unsere Firma geschlossen.

 

Hier finden Sie "nur" noch Informationen zu

Essen, Wein und Reisen.

 

 

Fast alle unsere Weine erhalten Sie jetzt bei

 

www.genusskellerei.com

Tristan Felslanguste

 

Zwischen Kaptadt und Brasilien liegt - völlig abseits von allen Schiffsrouten - die Inselgruppe Tristan da Cunha. Nur die Hauptinsel ist bewohnt. Dort leben knapp 300 Menschen und ihre Haupteinanhmequelle sind die ausschließlich dort vorkommenden besonderen Felslangusten.

 

Sie werden in 20-40 m Tiefe gefangen, direkt vor Ort schonend verarbeitet und bei -20° tiefgefroren. Hauptexportmarkt sind die USA, inzwischen gibt es diese Tiere auch bei uns. Durch die optimalen Lebensbedingungen sowie die schonende und schnelle Verarbeitung ist das Fleisch der Langusten von besonderer Qualität, so dass es in der japanischen Küche auch roh verarbeitet wird. Die Lage der Inseln führt auch dazu, dass die Bestände nicht überfischt werden, sondern die Fangbeschränkungen greifen.

 

Von NASA ASTER volcano archive jpl - http://www.oceandots.com/atlantic/saint-helena/tristan2.php, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7986856Wer über den Tellerrand hinausschauen will und sich für diese Inseln interessiert, der findet allerlei Ungewöhnliches (siehe z.B.: Wikipedia). Besonders schön ein Zitat aus dem Geschichtsbuch der Südpazifik-Inseln: "Obwohl im Ort auch Vereine existieren, ist das soziale Leben in Edinburgh [dem einzigen Ort] sehr begrenzt. Wie auf anderen isolierten Inseln ist der Alkoholkonsum auf Tristan da Cunha sehr hoch. Ein durchschnittlicher Erwachsener trinkt in der Woche etwa einen Liter Whisky, was einen hohen Anteil der Ausgaben einer Durchschnittsperson ausmacht. Die Lebenserwartung ist trotzdem etwa so hoch wie im Vereinigten Königreich."

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.