Suche

Besucher Heute 14

Gestern 327

Woche 14

Monat 24195

Seit 2018/01 346924

Homepage-Sicherheit

(C) Par Igor Zemljič (IgorvonLenart at sl.wikipedia) — Transferred from sl.wikipedia, Domaine public, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16973666Pinot


Die Pinotrebe ist eine Sorte, die über eine lange Tradition verfügt - man schätzt mehr als 2.000 Jahre.

 

 

In diesen 2.000 Jahren hat sie eine Vielzahl von Mutationen hervorgebracht und zwar sowohl weiße, als auch graue und rote Variationen. Die bekanntesten sind Pinot blanc (Weißburgunder), Pinot gris (Grauburgunder), Pinot noir (Spätburgunder) und Pinot meunier (Müllerrebe/ Besonderheit: Weiße Traube an einam Pinot noir RebstockSchwarzriesling). Es kommt auch heute noch vor, dass ein Rebstock unterschiedliche Trauben produziert (weiß und grau, sogar rot und weiß).
 

 

Nicht so bekannt ist, dass Erbanteile von Pinot in einer Vielzahl von Rebsorten nachgewiesen wurden. Besonders produktiv waren dabei die Verbindungen mit der Gouais blanc (Weißer Heunisch), die heute kaum noch angebaut wird: z.B. Chardonnay, Gamay, Aligoté und Auxerrois. Aus z.T. unbekannten Verbindungen entstammen über mehrere Ecken Rebsorten, wo man dies eher nicht erwarten würde: z.B. Viognier, Teroldego, Lagrein oder auch Syrah!

 


Die dritte Rebsorte, die besonders produktiv war, ist der Savagnin (beteiligt an Verdelho, Grüner Veltliner, Silvaner, Sauvignon blanc, Cabernet). Auch zu dieser Rebsorte hat die Pinotrebe eine Beziehung, die jedoch noch nicht abschließend geklärt ist.

(Quelle: Wine Grapes, Jancis Robison, Julia Harding, José Vouillamoz).

 

 

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

 

Homepage-Sicherheit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen unter den Datenschutzhinweisen.