Suche

Besucher Heute 223

Monat 4909

Seit 01.01.2018 39729

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben zum 31.12.2017 unsere Firma geschlossen.

 

Hier finden Sie "nur" noch Informationen zu

Essen, Wein und Reisen.

 

 

Fast alle unsere Weine erhalten Sie jetzt bei

 

www.genusskellerei.com

Trebbiano di Spagna

 

Trebbiano ist eine große Rebfamilie und in ganz Italien anzutreffen. Und weil das so ist, herrscht eine babylonischen Sprachverwirrung. Zum Teil, weil jede Region ihre eigenen Namen verwendet, z.T. weil es darüber hinaus auch noch Verwechslungen gibt.

Die Bezeichnung der Rebsorte als "Terbbiano di Spagna" bezeichnet eine Varietät und gilt nur in der Gegend von Modena, wo sie praktisch ausschließlich zur Herstellung von Aceto balsamico angebaut wird - meist gezogen in Pergolen.

Die offizielle Bezeichnung dieser Rebsorte ist "Trebbiano gialla", weil ihre reifen Trauben deutlich gelb gefärbt sind. Sie ist nicht sehr ausdrucksstark im Geschmack und wird deshalb meist mit anderen Traubensorten verschnitten. Die DOC's von Frascati, Colli Albani und Castelli Romani, alle südlich von Rom, enthalten größere Anteile von Trebbiano gialla.

Eine der großen Verwechslungen sind die Bezeichnungen von Trebbiano di Lugana und Trebbiano di Soave: Beide Rebsorten gehören nicht zur Trebbiano-Familie, sondern es handelt sich um Varietäten der Rebsorte "Verdicchio bianco".

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen unter den Datenschutzhinweisen.