Suche

Besucher Heute 83

Gestern 1274

Woche 1588

Monat 17997

Seit 2018/01 559225

Homepage-Sicherheit

Trebbiano di Lugana

 

Trebbiano ist eine Rebsortenfamilie, die in Italien weit verbreitet ist. Der Begriff Familie scheint allerdings auch bei den eindeutigen Trebbianos nicht immer ganz richtig zu sein, weil oft unterschiedliche Elternteile beteiligt sind.

 

Ganz verwirrend wird es allerdings dann, wenn im Lugana-Gebiet die Trebbiano di Lugana eindeutig nicht zu den Trebbianos gehört, sondern eine Varietät der Verdicchio bianco ist. Das gleiche gilt übrigens auch für die Trebbiano di Soave. Diese Rebsorte ist sehr alt und man findet sie häufiger in Italien. Am  bekanntesten ist die DOC von Verdicchio dei Castelli di Jesi aus den Marchen.

 

Der Geschmack der Weine ist oft gekennzeichnet durch eine zitronige Frische, gepaart mit einer gewissen Substanz und manchmal einem leichten Bittermandelton im Abgang. Die Weine verbessern sich durchaus bei einiger Lagerung, werden jedoch meist sehr jung getrunken. Dies gilt in besonderem Maß für den Lieblingswein der Münchner vom Gardasee.

 

 

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

 

Homepage-Sicherheit