Suche

Besucher Heute 15

Monat 1159

Seit 01.01.2018 18238

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

Tenuta Ulysse IGP Terre di Chieti AbruzzenInflationäre Weinbewertungen

Robert Parker hat mit dem 100 Punkte System angefangen und 100 Punkte von ihm trieben die Preise stark nach oben. Auch wenn er einen bestimmten Weinstil bevorzugte, so waren 100 Punkte bei ihm nachvollziehbar den absolut besten Weinen vorbehalten. Was derzeit passiert kann man nur noch als galoppierende Inflation bezeichnen.


Vorreiter ist hier Italiens Weinverkoster Nr.1: Luca Maroni. Er hat sein eigenes "100"-Punkte-System entwickelt mit maximal 99 Punkten, jeweils 33 Punkte für Konsistenz: Wenn der Wein reich an Farbe und Aromen ist und sich durch einen entsprechend dichten Körper auszeichnet. Ausgewogenheit: Sie ist gegeben, wenn der Wein Tannine, Säure, Fruchtsüße und eventuelle Bitternoten sauber ausbalanciert.
Integrität: Der Wein ist für die verwendeten Rebsorten charakteristisch und typisch.

Ein Wein ist nach diesem Schema gut, wenn er mindestens 70 Punkte erreicht, sehr gut ab 80 Punkten und ab 90 Punkten hervorragend.

Auffällig ist nun, dass der Markt derzeit fast überschwemmt wird mit Weinen, die von Maroni nicht nur mit 90/92 Punkten, sondern mit 97-99 Punkten bewertet werden, also der absoluten Qualitätsspitze. Dabei durchaus auch eine Menge Weine im Preissegment unter € 10 oder knapp darüber. Eigentlich wundervoll, aber wirklich wahr?

Der Preis allein ist sicher keine Garantie für einen guten Wein und auch ein Spitzenpreis garantiert nicht unbedingt einen Spitzenwein. Aber es besteht sicher eine Relation zwischen Aufwand, Preis und Qualität. Und als jetzt ein Rosé aus den Abruzzen* mit 99-Maroni-Punkten für unter € 10 angeboten wurde, wollten wir es wissen: "Einer der besten Rosés aller Zeiten!", so Maroni, den darf man sich nicht entgehen lassen.

Mas Jullien Languedoc; Miraval Côtes de ProvenceWir haben diesen Wein nunmehr mehrfach in unterschiedlichen Kreisen verkostet und ihn auch mit sehr guten anderen Rosés verglichen. Nur die Höflichkeit hindert uns, Kraftausdrücke für diese Bewertung zu verwenden. Der Wein wird sehr sorgfältig und aufwändig hergestellt, wenn man dem Weingut glauben darf. Er hat eine fast unverschämte Farbe, was einen professionellen Sommelier bereits skeptisch stimmte. Der Duft ist angenehm, ohne besonders auffällig zu sein und im Mund ist er ebenfalls angenehm, aber ohne jede "Sensation", die nur annähernd die vergebene Punktzahl rechtfertigt. Aus meiner Sicht wären 85 - 88 Punkte angemessen. Und für die, die ihn probieren möchten noch ein Tipp: Der Wein gewinnt, wenn man ihn belüftet (und z.B. am nächsten Tag trinkt), was für einen Rosé durchaus ungewöhnlich ist.

Nachdem wir bereits zuvor den einen oder anderen von Maroni hochbewerteten Wein schwächer eingeschätzt haben, hat der Rosé inzwischen größte Zweifel an der Übertragbarkeit dieser Bewertungen auf den eigenen Geschmack hinterlassen. Auch wenn man die Kommentare der Käufer im Internet analysiert fällt einem auf, welch unglaublich divergierenden Meinungen und Geschmacksbilder es hier gibt. Deshalb ein Tipp: Kaufen Sie Weine nicht nach Punkten (dazu gehören auch die oft als "EB" gekennzeichneten Eigenbewertungen der Händler), sondern probieren Sie den Wein. Wenn er Ihnen schmeckt und der Preis in Ordnung ist, dann ist es wurscht wie viele Punkte Signore Maroni oder jemand anders vergeben hat.

 

Ganz aktuell - es wird immer merkwürdiger: Dass ein Weinhändler die Eigenbewertung um 1-2 Punkte höher ansetzt, als ein sog. "Weinpapst" kann man nachvollziehen. Dass aber ein Händler drei - von Luca Maroni mit 99 Punkten bewertete -  Weine auf 92, 93 und 95 Punkte "abwertet" ist ungewöhnlich. Wir werden sie probieren und weiter berichten. (Forget the points?).
 
* Das Weingut kann nichts dafür. Es hat einen ordentlichen Wein gemacht:
Tenuta Ulysse Merlot Rosé 2017 Italien - Abruzzen - Terre di Chieti IGP - 0,75 l € 8,95 - 9,95

 

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen unter den Datenschutzhinweisen.