Suche

Besucher Heute 7

Monat 1330

Seit 01.01.2018 31389

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online

(eigentlich ein bayerisches, irdenes Reindl)Tian
 

Dieses alte provenzalische Wort bezeichnet ein Keramikgefäß, in dem man Gerichte im Ofen zubereitet und auch serviert (dt. Keramik-Reine oder - unglasiert - Römertopf; Auflaufform). Gleichzeitig bezeichnet es ein klassisches provenzalisches Gericht - eine Art Gemüsegratin aus dem Ofen, das als eigener Gang oder als Beilage gegessen werden kann.

In der provenzalischen Küche findet man eine Vielzahl derartiger Zubereitungen. Hier 2 Rezepte:

Tian de Courgettes (Zucchini, Tomaten + evtl. Zwiebel und Auberginen)
Steinbutt, Tian provençal

Interessant ist, dass Sprachwissenschaftler eine Verbindung von tian zu tajine annehmen. Wie das tian bezeichnet die tajine in Nordafrika (Marokko), sowohl das (Ton-)Gefäß als auch das Gericht. Ursprung ist in beiden Fällen das altgriechische Wort têganon, das so viel heißt wie "Bratpfanne" oder "Tonteller". Auch ohne dieses Wissen, schmecken die verschiedenen Gerichte ohne Unterschied sehr gut.

 

 

 

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen unter den Datenschutzhinweisen.