Suche

Besucher Heute 317

Gestern 293

Woche 1544

Monat 12726

Seit 2018/01 641218

Homepage-Sicherheit

Gewusst?

 

 

Woher stammt BIO-Fisch?

 

Aus dem Wasser werden manche sagen. Aber im Ernst: Ist wild gefangener Fisch nicht immer Bio?

 

Dieser Frage ist das Bundeszentrum für Ernährung in seinem Newsletter nachgegangen. Und die Überraschung: Es geht bei Bio-Fisch gar nicht um den Wildfang. Eine Bio-Zertifizierung können nach der EU-Öko-Verordnung ausschließlich Fische bekommen, die in Aqua-Kultur aufwachsen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Salzwasser- oder um Süßwasserfische handelt.

 

Beim Nachdenken ist dies auch logisch: Ob ein wild lebender Fisch die Bio-Fisch-Regeln der EU eingehalten hat, kann überhaupt nicht ermittelt werden (Ich würde sogar behaupten, dass er sie überhaupt nicht kennt).

 

Interessant in diesem Zusammenhang: In Deutschland haben im Jahr 2020 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 50 Betriebe, davon 42 Betriebe mit vollständiger ökologischer Wirtschaftsweise, Bio-Fisch in Aquakultur erzeugt – insgesamt knapp 6.750 Tonnen. Der Bio-Anteil erreichte damit 21 Prozent an der Gesamtmenge. Mehr Information finden Sie auf der informativen Webseite Ökolandbau der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung.

 

Quelle: Newsletter Nr. 8/2022 Bundeszentrum für Ernährung

 

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

 

Homepage-Sicherheit