Suche

Besucher Heute 22

Monat 567

Seit 25.3.2010 124363

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter

sog. "Wilder Spargel""Wilder Spargel"

 

Die Spargelzeit ist zwar zu Ende, aber ein Nachtrag fehlt noch. Weder wild noch Spargel ist das, was uns derzeit als wilder Spargel angeboten wird. In Wirklichkeit handelt es sich um ein Hyazinthengewächs, den Pyrenäen-Milchstern, der in Frankreich kultiviert wird.

 

Im Gegensatz zu echtem Wildspargel (den es tatsächlich gibt) oder auch Thai-Spargel, hat der Pyrenäen-Milchstern keinerlei geschmackliche Ähnlichkeit mit Spargel. Was Sie aber nicht abhalten sollte, ihn einmal zu probieren. Ob roh in einem Salat oder blanchiert als Gemüse ist er durchaus eine interessante, leicht medizinisch schmeckende Alternative zu herkömmlichem Gemüse. Probieren Sie einfach einmal unser saisonales Mischgemüse.

Warum er bei uns wilder Spargel heißen darf, erschließt sich erst recht nicht, wenn man die französischen Begriffe kennt. Er wird dort unter die Hyazinthengewächse eingeordnet (ornithogalum), schön blühende auch wild vorkommende Pflanzen. Lediglich von den Ornithogales des Pyrenées, die kultiviert werden, kann man die jungen Sprossen essen. Sie werden dort aber nicht Wildspargel genannt, sondern Waldspargel (asperges des bois). Vielleicht ist das "i" ja ein Tippfehler des Übersetzers? Merkwürdig allemal.

© für Inhalte und Bilder bei arbovin-e weinimport.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.