Suche

Besucher Heute 52

Monat 920

Seit 01.01.2018 30979

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Stierkampf provenzalisch


Er heißt "Course camarguaise", frei übersetzt "Camargue-Wettlauf". Und das tun sie die Stiere aus der Camargue und die Camargue-"Toreros" - die Raseteurs. In den Arenen von Les Saintes Maries, Saint-Gilles oder Méjannes und anderen Orten: Der Stier rennt hinter dem Raseteur her und versucht ihn zu erwischen. Der Raseteur versucht selbst nicht erwischt zu werden,

dabei aber die Trophäen, die an und zwischen den Hörnern des Stiers angebracht sind, abzuziehen. Unblutig und dennoch spektakulär und es gibt hierfür Punkte und Geldprämien, häufig von lokalen Geschäften gestiftet. Die vergebenen Punkte bringen die besten Raseteure im Herbst eines jeden Jahres ins Finale um die "Trophée des As".

 



Raset bedeutet so viel wie schnell (frontal) auf etwas zulaufen und das ist die häufigste Technik, die die Raseteure anwenden, um an die Trophäen zu kommen: Die Bänder um die Hörner, die Cocarde zwischen den Hörnern und die Troddeln (Gland). Das erfordert sehr viel Mut und Geschicklichkeit und wird in Schulen gelehrt und trainiert. Die Lehrzeit beträgt zwischen 3-5 Jahre.

Häufig werden diese Turniere umrahmt von folkloristischen Darbietungen, Vorführungen der Reitkunst oder von sog "Abrivados". Auch das ist äußerst sehenswert. Die Guardians - Cowboys der Camargue - bringen die Stiere zu Pferde in vollem Karacho in die Arena. Und das alles durch die von Zuschauern umsäumten Ortsstraßen und zur Gaudi der Kids.



Noch ein Tipp: Paul Ricard, der 1997 gestorbene Begründer des Pastis-Unternehmens gleichen Namens, besaß neben der nach ihm benannten Rennstrecke in der Provence auch eine Manade (Stier- und Pferdezucht) in Méjanes in der Camargue und baute sie zu einem Mittelpunkt für Pferde, Stiere und Touristen aus, mit eigener Arena, mehreren Restaurants, einem Rundwanderweg und einem touristischen Bähnchen. Das alles durchaus besuchenswert am Etang de Vaccarès.

 

 

 

 

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen unter den Datenschutzhinweisen.