Orchideen im Luberon


Flora und Fauna im Luberon sind von besonderer Vielfalt, nicht zuletzt, weil Teile des Luberon bereits seit 100 Jahren unter Naturschutz stehen.

 

 

 

 

So ist es auch kein Wunder, dass es alle 27 Orchideengattungen Frankreichs gibt mit insgesamt 68 Arten, Unter- und Spielarten. Darunter viele seltene Arten, aber auch Arten, die sich immer stärker ausbreiten. Die Einteilung erfolgt dementsprechend auch nach der Seltenheit in 7 Stufen (extrem selten = 1 Fund- bzw. Standort; sehr selten = bis 5 Fundorte, bis sehr häufig = mehr als 100 Fund- bzw. Standorte).


Bestimmte Arten wachsen und blühen auch in den Wintermonaten, aber die Blütezeit der Mehrzahl der Orchideen liegt zwischen April und Juni. Das ist auch die Zeit, die sich besonders gut zum Wandern eignet. Wer einen Urlaub plant und mehr über die Orchideen im Luberon wissen will (und zumindest ein bißchen französisch kann), dem sei das Buch "Orchidées sauvages du Luberon" von Roland Martin empfohlen. Dort findet er neben schönen Aufnahmen und Beschreibungen auch Tabellen über Blütezeit, Schutz, Seltenheit und Fundorte. Die letzteren allerdings nur grob zum Schutz der Pflanzen.

 

 

 

© für Inhalte und Bilder bei arbovin erhard arbogast.

Veröffentlichung nur mit unserer Genehmigung.

 

Homepage-Sicherheit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen unter den Datenschutzhinweisen.